Über Stock und Stein

Zur Zeit verleiht die Wohnung aufgrund von längerfristigen, geräuschvollen Handwerkerarbeiten leider eher Großbaustellencharme mit Flucht- statt Wohlfühlambitionen. Was liegt also näher als sich einen sonnigen Samstagmorgen einfach auf den schönen großen Balkon zu verkrümeln und mit der Kamera das morgendliche Treiben im direkt davorstehenden Kirschbaum zu beobachten. Man könnte fast schon Geschichten dazu erzählen.. oft nimmt man es leider gar nicht wahr, was da alles vor dem Fenster oder Balkon draussen passiert, aber allein dieser eine Kirschbaum, hat jeden Samstag wohl mehr Durchgangsverkehr als die nahegelegene U-Bahnstation. Von Meisen, Schwalben, Tauben und Krähen und anderem nicht näher zu bestimmendem Getier war alles dabei. Sehr lustig vor allem, wenn so eine dicke Taube sich seitlich vorsichtig Zentimeter für Zentimeter den viel zu dünnen Ast vorwärts tastet um an die schmackhaften ersten kleinen Kirschen zu gelangen. Mit Tauben stehe ich sonst ja eher auf Kriegsfuß. In der Innenstadt gibt es einfach zuviele davon und sie sind furchtloser als das hiesige Kirschbaumexemplar, fliegen dir nur wenige Zentimeter über dem Kopf entlang und betteln was das Zeug hält wenn du irgendwo mit etwas Essbarem unterwegs bist. In unserer Großbaustelle „Bahnhof“ sind sie sogar Stammgäste bei Burger King, da ist die offene Bauweise, die Mitarbeiter und auch Gäste dem wilden Treiben nahezu schutzlos ausgeliefert. Sie aber in dem Kirschbaum zu beobachten hat sehr viel Situationskomik, die sie glatt ein paar wenige Sympathiepunkte erhaschen lässt. Ist so eine Taube allein aufgrund Ihrer Größe und des Gewichts gegenüber den schmaleren Kollegen wie Meise usw. ihrer Grobmotorik hoffnungslos ausgeliefert.

Als ich da so aber stand kamen mir zwei Krähen ins Blickfeld, was liegt bei meinem Blognamen also näher die auserkorenen Foto-Opfer mal näher ins Visier zu nehmen, noch dazu sie stolz über die mit Steinchen und Stöckchen bestückten Dächer stolzierten. Hier nun also mein Beitrag zum Thema:

Und weil sich Frauen bekanntlich schwer entscheiden können, hier noch paar andere Schnappschüsse meiner „Vogeljagd“.

Man beachte das süße Herzchen-Loch in dem einen Blatt am Ende des Astes 😉

Zaungast

Ganz vorsichtig an das Ende des Astes herantasten 😉

Mit den Krallen möcht ich die aber auch nich auf der Schulter haben 😉

Schwalbe beim Kirschen stibitzen

Noch ein Zaungast

Aber leider gelingen nicht immer alle Aufnahmen wie man es sich vorstellt, so kam mir heute dann auch direkt eine neue Kategorie in den Sinn: Outtakes. Ihr wollt mehr wissen? http://pinkcrow.de/category/outtakes/

In diesem Sinne, euch allen einen schönes Wochenende! 🙂

Categories: Allgemein, P52-14 | Tags: | 5 Comments

Post navigation

5 thoughts on “Über Stock und Stein

  1. Schöne Bilder.

  2. Sehr schöne Bilder, und die Idee mit den Outtakes greife ich vielleicht auch auf.
    Könnte lustig werden. 🙂

    Schönen Sonntag

  3. Tolle Aufnahmen!

  4. Das Herzchen-Loch! Ich hab’s entdeckt <3 Einfach süß!
    Die Bilder find' ich zudem echt super. Toller Beitrag!

    LG
    Malina!

  5. Wirklich sehr schöne Bilder <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Proudly powered by WordPress Theme: Adventure Journal by Contexture International.